EN  |  Über uns | Presse

Unterrichten an einer Schule für Indianerkinder - mitten im Urwald

Einsatzort: Ecuador, Lateinamerika & Karibik
Aktions-Bereich: Soziale Freiwilligen-Projekte, Kinder-und Jugendbetreuung, Unterricht & Bildung
Kinder sind die Zukunft der Kichwa-Indianer und ihres natürlichen Lebensraumes, des Regenwaldes. Unsere kleine Schule hilft mit, sie auf ein Leben sowohl in der traditionellen, wie auch in der modernen Welt vorzubereiten. Wir beziehen keine staatlichen Mittel und sind gänzlich auf Spendengelder und Freiwilligenarbeit angewiesen.



Projekt und Rolle der Freiwilligen

Unsere kleine Schule steht im Zentrum eines Naturschutzgebietes. Sie untersteht dem ecuadorianischen Staat und ist allen Kindern der Indio-Gemeinschaft zugänglich.

Nebst dem Vermitteln der üblichen Fertigkeiten und Kenntnisse ist es uns ein grosses Anliegen, den Kindern zu helfen, selbständig denkende und verantwortlich handelnde Menschen zu werden. (Eine Zielsetzung, die die staatlichen Institutionen vor allem in Indio-Schulen bewusst ignorieren.) Die Kinder sollen eigenständige Persönlichkeiten werden, fähig, sich ein eigenes Urteil zu bilden, Handlungsmöglichkeiten abzuschätzen und - allein oder zusammen mit Anderen - verantwortbare Entscheide zu fällen.

Durch die Mithilfe der deutsch sprechenden Lehrpersonen können die Lücken der ecuadorianischen LP etwas abgefedert werden. Zusätzlich zum normalen Schulstoff werden die Kinder auch in Deutsch und Englisch unterrichtet. Dies ist für eine spätere Arbeit im Tourismus (einziger Wirtschaftszweig der Region) sehr nützlich.

Dank unserer guten Ausbildung können bereits einige Kinder das Gymnasium in der Provinzhauptstadt Tena besuchen. Damit sie weiterhin im geschützten Rahmen lernen und wohnen können, haben wir im Frühjahr 2011 in der Stadt ein Wohnheim gebaut, in dem die Kinder, durch Europäer betreut, kostenlos leben können.

Wir hoffen, dass sie in einigen Jahren als Lehrer, Anwälte, Ärzte, usw. das Schicksal ihres Stammes in ihre Hände nehmen können.

Die Freiwilligen-Organisation stellt sich vor

Projekt-Steckbrief

Einsatzort:
Ecuador, Lateinamerika & Karibik
Aktions-Bereich:
Soziale Freiwilligen-Projekte,Kinder-und Jugendbetreuung,Unterricht & Bildung
Projekt-Dauer:
Minimum: 3 Monate
Maximum: 1 Jahr
Beispiel-Preise:
(für vollständige Preisliste die Organisation kontaktieren)
2 Wochen: 300 €
3 Monate: 300 €
6 Monate: 300 €
1 Jahr: 300 €
Mehr als 1 Jahr: 300 €
Warum für Freiwilligenarbeit Geld bezahlen?
* Alle Preisangaben ohne Gewähr nach Angaben der Freiwilligen-Organisation. Bei Organisationen, die nicht in Euro abrechnen, können Wechselkurs-Schwankungen auftreten.
Verfügbarkeit des Projekts:
September - Mitte Juli
Mindestalter:
20 Jahre
Höchstalter:
kein Höchstalter
Individuell oder Gruppe?
Individuell
Fremdsprachen-Kenntnisse:
Deutsch (sehr gut) Englisch (gut) Spanisch (Basis)
Besondere Qualifikationen:
Wenn möglich Lehrerausbildung oder soziale Ausbildung
Unterbringung & Verpflegung:
Die Lehrpersonen leben in einem Privathaus (3 Doppelzimmer) gleich neben dem Schulhaus. Logis ist frei. Das Essen muss in Tena (Provinzhauptstadt, 1.5h, Bus vor der Haustüre) selber eingekauft werden. Ab drei Monaten Mithilfe sind Kost und Logis frei.

Wegweiser Freiwilligenarbeit im Ausland

So wählen Sie die richtige Freiwilligen-Organisation aus

Wenn du jetzt mehr Infos anforderst, bekommt du außerdem kostenlos unseren 20-seitigen Ratgeber "So wählen Sie die richtige Freiwilligen-Organisation aus" im PDF-Format. Die Check-Liste für dieses Projekt haben wir darin bereits für rund 30 Qualitäts-Kriterien ausgefüllt. Das spart im Durchschnitt 60 Minuten Eigenrecherche. Und hilft entscheidend bei der Wahl des richtigen Freiwilligen-Projektes.