EN  |  Über uns | Presse

Ecuador: Öko-Tourismus-Praktikum auf einer nachhaltigen Permakultur-Farm

Einsatzort: Ecuador, Lateinamerika & Karibik
Aktions-Bereich: Alternatives Leben & Community
Hegst du eine Leidenschaft für die Tourismusbranche? Interessierst und begeisterst du dich für neue nachhaltige Lebensweisen und Lebensmittelerzeugung? Möchtest du die Welt für Besucher auf eine Weise öffnen, die mit der Natur arbeitet und nicht gegen sie? Dann ist unser Praktikum im Bereich Ökotourismus auf einem nachhaltigen Bauernhof genau das richtige für dich!



Projekt und Rolle der Freiwilligen

Auf einer nachhaltigen Permakultur-Farm an der Küste Ecuadors erwarten dich neue Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen! Diese Farm beherbergt mehrere intensive pädagogische Workshops und langfristige Freiwilligenprojekte und empfängt das ganze Jahr über zahlreiche Touristen und Besucher. Es sucht Praktikanten im Bereich Ökotourismus, die so schnell wie möglich für einen Zeitraum von bis zu 7 Monaten beginnen, um bei den unterschiedlichsten Aufgaben zu helfen. Ihre Hauptaufgaben sind die Pflege und Instandhaltung der öffentlichen Bereiche des Bauernhofs, die Organisation von Führungen und Ausflügen für die Gäste des Hofes sowie die Führung des Hofführers/Gastgebers.

Und was bringt dir das Praktikum? Es bietet eine professionelle Ausbildung und Entwicklung in nachhaltiger Landwirtschaft und Ökotourismus, so dass es für deinen Lebenslauf hervorragend ist. Dies beinhaltet die Teilnahme an dem Permakultur-Kurs (mindestens eine Woche). Du wirst in der Lage sein, dein Spanisch zu verbessern (wir gehen davon aus, dass du am Ende fast fließend sein wirst), und du wirst viel über die lokale Kultur und Permakultur lernen. Es ist natürlich auch eine Chance, im schönen Ecuador zu leben und zu arbeiten und einen Einblick in das Leben im Dschungel sowie an der Küste zu erhalten.

Aufgaben während des Praktikums

  • Interpretationshilfe für die Besucher
  • Als „Farmwirt“ fungieren und daher für alle Besucher und Freiwilligen aufmerksam und hilfsbereit sein
  • Aufzeichnung und Erinnerung aller Ankünfte und Abreisen von Touristen, Besuchern und Freiwilligen auf dem Hof
  • Buchung von Touren und Bereitstellung von touristischen Informationen
  • Organisation der Aktivitäten von Freiwilligen und Touristen
  • Verkauf von Waren, einschließlich Waren aus fairem Handel
  • Hilft dabei, den öffentlichen Bereich sauber zu halten
  • Soziales Netzwerk
  • Überarbeiten, Schreiben und Übersetzen von Werbedokumenten und -informationen

Um diese Aufgaben erfolgreich wahrnehmen zu können, muss der Praktikant gründliche Kenntnisse über alle auf dem Hof ​​verkauften Touren, relevante Informationen für Touristen, die Geographie und die Geschichte von Brügge erwerben und sich Wissen über den Betrieb sowie das Gebiet und seine Mitarbeiter, Anlagen und Prozesse aneignen. Du hast auch die Möglichkeit, an einem professionellen Permakultur-Training teilzunehmen.

Die Freiwilligen-Organisation stellt sich vor

Die ausführende Organisation unterstützt Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Non-Profit Organisationen (NPOs) und private Entwicklungshilfe-Initiativen in Peru, Ecuador und Kolumbien. In dieser Vernetzung fördert die Organisation länderübergreifend den Austausch von freiwilligen Helfern, Wissen, Technologie und benötigten Hilfsgütern. Kompetenz für einen sicheren Auslandsaufenthalt!
So wählen wir die Organisationen auf unserem Portal aus.

Projekt-Steckbrief

Einsatzort:
Ecuador, Lateinamerika & Karibik
Aktions-Bereich:
Alternatives Leben & Community
Projekt-Dauer:
Minimum: 4 Wochen/1 Monat
Maximum: 1 Jahr
Beispiel-Preise:
(für vollständige Preisliste die Organisation kontaktieren)
4 Wochen/1 Monat: 1249 €
Warum für Freiwilligenarbeit Geld bezahlen?
* Alle Preisangaben ohne Gewähr nach Angaben der Freiwilligen-Organisation. Bei Organisationen, die nicht in Euro abrechnen, können Wechselkurs-Schwankungen auftreten.
Verfügbarkeit des Projekts:
Feste Starttermine, erfrage diese beim Veranstalter. Individuelle Termine gegen Aufpreis & wochenweise Verlängerungen ab 1. Monat möglich. Vergünstigungen ab mehreren Monaten. Laufzeit: ganzjährig.
Mindestalter:
16 Jahre
Höchstalter:
kein Höchstalter
Individuell oder Gruppe?
Individuell / Gruppe
Fremdsprachen-Kenntnisse:
Das Projektteam vor Ort spricht Englisch, aber für die Arbeit mit Einheimischen solltest du dich ebenfalls auf Spanisch verständigen können. Die Organisation kann dich zu Sprachkursen gerne beraten.
Besondere Qualifikationen:
Wenn du mindestens 16 Jahre alt (Einverständniserklärung), belastbar und aufgeschlossen bist sowie über Engagement verfügst, dann bist du in diesem Projekt genau richtig. Neben Teamfähigkeit und Begeisterung für die Natur, solltest du gleichfalls aufgeschlossen sein für neue Denkmodelle und Kulturen. Zusätzlich ist jede Art von Vorerfahrung in Landwirtschaft oder Tourismus mehr als willkommen!
Unterbringung & Verpflegung:
Du schläfst auf dem Projektgelände mit anderen Volontären im zugehörigen Gemeinschaftshaus. Frühstück, Mittagessen und Abendessen sind inklusive. Wenn du selber kochen willst, kannst du gerne die Gemeinschaftsküche nutzen und vielleicht sogar deine Kollegen mit bekochen.

Kostenlos mehr Informationen anfordern

  • Sofort eine E-Mail mit der Website und der Telefonnummer der durchführenden Freiwilligen-Organisation
  • Gratis unseren Ratgeber mit ausgefüllter Check-Liste
  • Einen Sprachführer als Dankeschön, wenn du dich später anmeldest
Vorname
Nachname
E-Mail
Telefon
Adresse
PLZ / Stadt
Land
Fragen und Infos, was du vor hast
 
Bitte warten



Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt.
Mehr zu unserer Datenschutz-Politik

Wegweiser Freiwilligenarbeit im Ausland

So wählen Sie die richtige Freiwilligen-Organisation aus

Wenn du jetzt mehr Infos anforderst, bekommt du außerdem kostenlos unseren 20-seitigen Ratgeber "So wählen Sie die richtige Freiwilligen-Organisation aus" im PDF-Format. Die Check-Liste für dieses Projekt haben wir darin bereits für rund 30 Qualitäts-Kriterien ausgefüllt. Das spart im Durchschnitt 60 Minuten Eigenrecherche. Und hilft entscheidend bei der Wahl des richtigen Freiwilligen-Projektes.